Babyausstattung: das ist wirklich wichtig für Ihren Säugling

Babyausstattung: das ist wirklich wichtig für Ihren SäuglingWerdende Eltern, die ihr erstes Baby erwarten, sind oftmals unsicher, welche Dinge bei der Erstausstattung wirklich benötigt werden. Nicht selten kommt es vor, dass man aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis gut gemeinte Tipps und Ratschläge erhält, was der Familienzuwachs alles braucht. Um jedoch ja alles richtig zu machen, kaufen Eltern dann oftmals wild ein – und zumeist mehr als wirklich erforderlich wäre. Schließlich macht es auch jede Menge Spaß in den Fachgeschäften zu stöbern und all die schicken Babysachen zu kaufen. Um sich bei der Erstausstattung nicht zu übernehmen, ist es jedoch besser, vorab eine Liste mit den wichtigsten Sachen zu erstellen und anschließend ganz gezielt auf die Suche zu gehen. Wer bei der Erstausstattung sparen möchte, der sollte sich vor allem in den Online-Shops umsehen. Die Preise sind hier zumeist um einiges günstiger und mit einem Gutschein lässt sich oft auch noch zusätzlich sparen. Attraktive Gutscheine beispielsweise für den Online-Shop von Baby Walz finden sich dort online.

Die Kleider-Erstausstattung

Neugeborene wachsen sehr schnell, weshalb man sich zunächst nicht allzu viel Kleidung anschaffen sollte. Jeweils sechs Bodys, Strampler und Oberteile sollten für den Anfang in jedem Falle reichen. Auch wenn es im Handel ein großes Angebot an tollen Babyschühchen gibt: Ein Paar Schuhe und dazu drei Paar Söckchen reichen für den Anfang in der Regel völlig aus. Für draußen kommen neben einem Mützchen dann, je nach Jahreszeit, noch ein Jäckchen und Handschuhe dazu. Damit ist die Erstausstattung auch schon komplett.

Die Erstausstattung für das Babyzimmer

Zum Schlafen eignet sich für das Baby eine Wiege oder ein kleines Kinderbettchen. Dazu gehören ein Bettlaken, eine Decke oder ein Schlafsack sowie die zugehörigen Bettbezüge zur Erstausstattung. Zum Wickeln benötigen die Eltern eine gut ausgestattete Wickelkommode. Empfehlenswert sind zudem eine Wickelauflage und ein Eimer für die Windeln. Je nach Wohnsituation und Jahreszeit können des Weiteren ein Heizstrahler und ein Babyfon hilfreich sein. Eine extra Badewanne ist dagegen nicht unbedingt erforderlich. Am Anfang kann das Baby auch im Waschbecken gebadet werden. Und später freut sich das Kind sicher, wenn es mit Mama oder Papa zusammen baden kann.

Erstausstattung für die Pflege

Die richtige Pflege ist gerade bei Säuglingen von großer Bedeutung. Hierzu gehören neben Windeln auch ein Babyöl, Feuchttücher und eine Wundschutzcreme. Nicht fehlen dürfen darüber hinaus Handtücher sowie ein Bade- und Fieberthermometer. Dazu gibt es im Handel noch verschiedene weitere Hautpflegeprodukte.

Erstausstattung für den kleinen Hunger

In jedem Fall erforderlich ist ein Milchfläschchen mit den passenden Saugern. Dazu gibt es noch einige weitere praktische Utensilien, wie eine Flaschenbürste, ein Sterilisator oder eine Thermo Box. Ein Babykostwärmer ist für den Anfang ebenfalls eine sehr hilfreiche Sache. Eine Babywaage, Lätzchen und mehrere Schnuller komplettieren die Erstausstattung. Mütter die Stillen sollten sich zudem ein Stillkissen und Stilleinlagen besorgen.

Ausstattung für unterwegs

Um mit dem Kind unterwegs zu sein, benötigen Eltern einen Kinderwagen, eine Tragetasche oder ein Tragetuch. Zum Verstauen aller Utensilien ist zudem eine Wickeltasche ratsam. Für das Auto ist zudem ein passender Kindersitz unverzichtbar.