Das Frühstück ist für einen guten Start in den Tag für Schulkinder enorm wichtig

Das Frühstück ist für einen guten Start in den Tag für Schulkinder enorm wichtigGerade Schulkinder haben einen hohen Energiebedarf. Das Frühstück ist deshalb für einen guten Start in den Tag enorm wichtig. Während des Schlafs bauen sich Energiereserven ab und müssen am Morgen wieder aufgeladen werden. Beim Frühstück sollten Eltern auf eine optimale Zusammensetzung achten. Der richtige Mix aus Mineralstoffen, Vitaminen, Ballaststoffen und Spurenelementen sorgt für Power und erhöht die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.

Kombination aus Milch, Getreide und Obst

Immer mehr Kinder machen sich ohne Frühstück auf den Schulweg. Vor allem Morgenmuffel lassen die erste Mahlzeit des Tages gerne ausfallen. Doch ein leckeres Frühstück lässt sich in kurzer Zeit auf den Tisch zaubern. Eine Kombination aus Milch, Getreide und Obst weckt neue Energien. Kinder, die keine Milch mögen, freuen sich über Joghurt oder Käse. Auch Quark mit Früchten ist ein cleverer Frühstückspartner. Eine ideale Ergänzung sind Milchprodukte im Mix mit Cerealien (hochwertige Getreidekörner). KELLOGG Kornflakes ergeben beispielsweise zusammen mit Milchprodukten ein energiereiches Frühstück. Mit kalziumreichen Choco Krispies erleben Kids ein besonders knuspriges Frühstücksabenteuer. KELLOGG bietet vielfältige Sorten von Flakes bis Frosties an, die ausschließlich hochwertige Inhaltsstoffe enthalten.

KELLOGG Initiative: für jedes Kind ein gutes Frühstück

KELLOGG ist seit mehr als 100 Jahren Marktführer im Bereich gesunder Frühstücks-Zerealien. Im Jahr 2013 hat das Unternehmen eine Initiative ins Leben gerufen, die jedem Kind ein gesundes Frühstück ermöglichen soll. Unter dem Motto „Breakfasts for Better Days“ will KELLOGG bis zum Ende des Jahres 2016 erreichen, dass über eine Milliarde Kinderfrühstücke bereitstehen. Wer sich für das Projekt  interessiert: das Video verrät mehr über die Initiative. Der Cerealien-Produzent KELLOGG Deutschland steuert im Zuge der Initiative mehr als 2 Millionen Frühstücksportionen bei. Durch das besondere Engagement soll es auch sozial schwächeren Familien möglich sein, ihren Kids ein gesundes und leckeres Frühstück zu servieren.

Die kleinen Snacks zwischendurch

Kinder naschen für ihr Leben gern und würden am liebsten nur noch Bonbons und Schokoriegel verdrücken. Doch gesund sind Süßigkeiten nicht, Eltern tun gut daran, wenn sie frühzeitig gesunde Snacks anbieten. Die meisten Schulkinder mögen Gemüse und Obst gerne, hauptsächlich im rohen Zustand. Deshalb sind mundgerecht zerteilte Möhren, Äpfel, Birnen und Kohlrabi-Stücke die idealen Snacks zwischendurch. Kinder können ihren Obst-und-Gemüseimbiss genüsslich knabbern und stillen gleichzeitig den Appetit auf Süßes. Knäckebrot, Reiswaffeln, Zwieback und kleine Vollkornbrötchen ergänzen die Obstportionen optimal. Mit einem schmackhaften Frühstück und gesunden Snacks starten Kinder munter in den Tag und haben auch nach der Schule noch genügend Ausdauer zum Toben und Spielen.

Bildquelle: pixabay.com