Familienfreundliche Reisen

Wer freut sich nicht auf die schönsten Wochen im Jahr? Endlich mal entspannen und die Seele baumeln lassen. Will man jedoch mit Kindern verreisen, beginnen die Schwierigkeiten oftmals bereits mit der Planung. Zum einen ist ein Urlaub mit Kindern in der Regel deutlich teurer und zum anderen sind Kinder nicht in allen Hotels und an allen Urlaubsorten gerne gesehene Gäste.

Wer Stress vermeiden möchte, der sollte aus diesem Grund bereits bei der Planung einige Punkte beachten. Natürlich ist es nicht möglich, mit Schulkindern außerhalb der Ferien zu verreisen. Das wissen die Urlaubsanbieter und nutzen dies entsprechend auch aus. Ein Preisvergleich sollte deshalb unbedingt genutzt werden, da man so doch immer auch einige Hundert Euro sparen kann.

Der Urlaubsort selbst und auch die Unterbringung sollten möglichst familienfreundlich sein, damit auch die Eltern ein wenig zur Ruhe kommen können. Eine Fahrradreise kann entspannt sein, denn die Kleinen sind ausgepowert und sinken Abends müde ins Bett. So bieten sich hier beispielsweise spezielle Familienhotels an, in denen speziell auf die Kinder eingegangen wird. Mit Animation und Unterhaltungsprogrammen wird es den Kleinen so nicht langweilig und außerdem gibt es hier meist eine große Anzahl an Spielkameraden.

Wer die Kosten für eine Flugreise sparen will, der ist mit Kindern allerdings auch auf einem Bauernhof immer gut aufgehoben. Die meisten Kinder lieben Tiere und so kann auch hier selten Langeweile aufkommen. Auf vielen Höfen darf sogar beim Füttern geholfen werden, auf dem Traktor mitgefahren oder in der Scheune getobt werden. In der Regel ist der Urlaub auf dem Bauernhof ein Erlebnis für Kinder und ein Erholungsurlaub für die Eltern. Nicht selten findet sich der Nachwuchs nur zu den Mahlzeiten oder zum Schlafen wieder ein.