Freizeit ohne Terminplan

Der Urlaub ist für Kinder unter anderem deshalb eine so wunderbare Zeit, weil sie beide Elternteile rund um die Uhr zur Verfügung haben und spannende Dinge mit ihnen unternehmen können. Dabei lieben sie vor allem auch spontane Aktionen, die ganz von der momentanen Laune diktiert sind.

Familien entspannen ohne Zeitdruck

Alle Familienmitglieder schätzen es im Urlaub wahrscheinlich sehr, von lästigem Termindruck befreit zu sein und den Tag ganz nach Wunsch gestalten zu können. Daher sollte man sich für den Familienurlaub sicher vorher über die Ferienregion informieren und ein paar sehenswerte Dinge und Möglichkeiten zu Unternehmungen sammeln, diese aber nicht als ein strenges Muss betrachten und womöglich schon alles genau festlegen.

Eltern und Kinder planen gemeinsam

Es macht allen meist viel mehr Spaß, morgens je nach Wetter und Lust eine Tagesgestaltung ohne Stress zu entwickeln. Der Sinn des Familienurlaubs ist es ja, gemeinsam eine schöne Zeit mit Aktivitäten zu verbringen, die allen Beteiligten Spaß machen. Der heiße Tag lockt an den Strand, der regnerische lädt zu Gesellschaftsspielen oder einer Besichtigung ein, der kühle ist perfekt für eine Wanderung in der Umgebung oder einen kleinen Stadtbummel. Gemeinsam kann man beschließen, was heute am verlockendsten ist und unternommen werden könnte, wobei die Eltern ihre Informationen über das Feriengebiet einfließen lassen können.

Alltagsregeln im Urlaub außer Kraft?

Für Kinder ist es auch eine Wonne, wenn im Urlaub die Alltagsregeln ein wenig gelockert werden. Etwas länger aufbleiben dürfen, morgens ausschlafen, ein improvisiertes Picknick am Nachmittag sind Urlaubsprivilegien, die sich nicht nur die Eltern gönnen sollten. Auch mehr Kuschelzeit oder gemeinsames Spielen, das daheim vielleicht manchmal zu kurz kommt, sind große Urlaubsfreuden für Kinder und Eltern.