Märchen Spiele

Die Faszination, die Märchen auf Kinder – und Erwachsene – ausüben, ist nach wie vor groß. Daher sind die Kinder mit Begeisterung dabei, wenn sie die Märchen und ihre Figuren in Spielen lebendig werden lassen können. Dabei gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, ein Märchen als Aufhänger für Märchen Spiele zu nehmen.

Märchen Spiele befördern die Fantasie bei Kindern

Besonders beliebt sind sicher die Spiele, bei denen man sich mit einigen Utensilien als eine Figur aus einem Märchen verkleiden kann. Ein Krone aus Goldpapier, eine Perücke aus alten Nylonstrümpfen, ein schneidiges Schwert aus Pappe machen aus den kleinen Darstellern im Nu eine Prinzessin, Rapunzel oder den tapferen Ritter. Die Kinder sind begeistert, wenn sie sich aus einem Vorrat an Stoffen und Kleidungstücken selbst ein phantasievolles Kostüm basteln können.
Man kann die Märchen mit oder ohne Verkleidung nachspielen oder bestimmte Aspekte herausgreifen, die die Kinder nachmachen können. So müssen sie als Aschenputtel Linsen sortieren, als Froschkönig einen goldenen Ball suchen und als Hänsel und Gretel der geheimnisvollen Kieselsteinspur folgen. Auch eine Schatzsuche im Garten ist immer ein aufregendes Abenteuer, ebenso eine Reise in Phantasieländer, in denen jeweils nur gehüpft, gerannt, geschlichen oder geflüstert werden darf.

Es kann auch sehr viel Spaß machen, ein Märchen in einer neuen Fassung nach zu spielen. Oft kommentieren die Kinder ja die Handlungen der Protagonisten und finden, dass sie etwas Dummes gemacht haben. Daher sind sie gleich bei der Sache, wenn man sie auffordert, das Märchen doch so zu spielen, wie sie es für richtiger hielten. Mit ein bisschen Unterstützung können so ganz neue Geschichten entstehen.