Spielend Deutsch lernen

Am besten lernt es sich spielerisch, wenn Schüler Spaß an einer Sache haben, sie ihnen Vergnügen bereitet, und doch oder gerade deswegen ein Lernerfolg zu verzeichnen ist – was könnte besser sein?

Gerade Sprachen lassen sich mit vielerlei spielerischen Übungen ausgezeichnet lernen. Die diversen Verlage, die Bücher zum Sprachunterricht vertreiben, haben diesen Ansatz längst aufgegriffen. Vorreiter beim spielenden Lernen von Sprachen war das Internet. Hier finden sich unzählige Programme, viele auch vollkommen kostenfrei, die die Möglichkeiten der modernen Kommunikationstechnik nutzen und auf verschiedenen Ebenen Methoden anbieten, eine Fremdsprache mit spielerischen Übungen wie nur zum Beispiel Memory-Karten oder Lückentexten zu lernen. Eine besondere Bedeutung erhält das spielerische Lernen natürlich in Kindergärten. Gerade der hohe Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund lässt die Sprachbarrieren immer wieder deutlich zum Vorschein kommen. So ist der Kindergarten der richtige Ort, um mit dem Lernen der deutschen Sprache zu beginnen. Denn bereits hier zeigen sich die Schwierigkeiten, die ein Mensch hat, wenn er in einer fremdsprachigen Umgebung aufwachsen muss, ohne sich verständlich artikulieren zu können. Automatisch bilden sich entsprechende sprachliche Gruppierungen; das ist durchaus nicht im Sinne der Integration und genauso wenig Ziel der Pädagogen.

Viele Möglichkeiten bieten sich, die deutsche Sprache oder jede beliebige andere Sprache spielend zu erlernen. Da können Buchstaben ausgemalt werden, mit Plastilin geknetet oder im Scherenschnitt ausgeschnitten und ins Aufgabenheft eingeklebt werden. Da gibt es Lieder, Brettspiele, Frage- und Antwortkarten, Merkspiele. Kleine Theaterstücke können aufgeführt werden. In einer Schule ist man probeweise sogar dazu übergegangen, die Buchstaben an eine Leine zu heften. Die kleinen Schüler können sie nur über Strickleitern und Kletterseile erreichen, wenn sie zum Beispiel den Namen ihres Nachbarn oder ein zu lernendes Wort zusammensetzen sollen. Lernen soll Spaß machen. Wer lernt, mit Vergnügen zu lernen, lernt eine Strategie fürs Leben.