Archiv der Kategorie: Erziehung

Kindererziehung: Tipps und Tricks für Eltern und Großeltern

Die Erziehung der eigenen bzw. der Enkel-Kinder stellt für Eltern und Großeltern in der Regel eine große Herausforderung dar. Neben vielen schönen Momenten gibt es auch verschiedene alltägliche Schwierigkeiten zu bewältigen. Eltern und Großeltern sind dafür verantwortlich, die Kinder nicht nur zu beschäftigen, sondern dies stets auch sinnvoll zu tun, denn soziale und pädagogische Werte müssen vermittelt werden.

Wie die Kindererziehung im Einzelnen aussieht, ist wohl von Familie zu Familie unterschiedlich. Dennoch gibt es einige Tipps und Tricks, die Eltern und Großeltern im Zuge dessen beachten können und sollten. Damit sich ein Kind entwickeln und zu einem jungen erwachsenen Menschen heranreifen kann, braucht es Regeln. Es muss lernen, dass es Grenzen gibt und wann es diese überschreitet. Bieten sich die Großeltern an, ihre Enkel für einige Stunden oder Tage zu beaufsichtigen, dann sollte es für diesen Zeitraum ebenfalls gewisse Regeln geben. Dies vernachlässigen manche Großmütter und Großväter jedoch, weil es für sie am wichtigsten ist, ihre Enkel zu verwöhnen.

Weiterlesen →

Dürfen Kinder Widerworte geben?

Kinder

Über die richtige Erziehung eines Kindes gehen die Meinungen weit auseinander. Manche Experten sind davon überzeugt, dass Kinder nur mit Strenge und Disziplin zu einem Erwachsenen heranreifen. Andere Menschen vertreten vielmehr die Ansicht, dass jedem Kind Freiraum gewährt werden muss. Dadurch erlangt es Möglichkeiten, sich und seine Persönlichkeit zu entfalten. Kinder machen ihre eigenen Erfahrungen, von denen sie profitieren und aus welchen sie lernen. Kinder haben ihren eigenen Kopf und vieles, was von ihnen verlangt wird, gefällt ihnen nicht. Daher widersprechen sie häufig und versuchen ihren eigenen Standpunkt dadurch zu verdeutlichen. Ein Beispiel für derartige Situationen stellen die schulischen Leistungen eines Kindes dar. Sind die Zensuren im Fach Mathematik beispielsweise schlecht, bevorzugen viele Eltern, ihr Kind zur Nachhilfe Mathematik anzumelden. Kinder hingegen mögen es nicht, zusätzliche Zeit mit dem Lernen zu verbringen, und versuchen daher vieles, um diesen Zusatzunterricht zu verhindern.

Weiterlesen →

Kinder und Internet – Potenzial und Gefahren des World Wide Web

Kinder und Internet – Potenzial und Gefahren des World Wide WebEs ist heutzutage kein Geheimnis mehr, dass auch schon Kinder äußerst früh damit beginnen, sich im Cyberspace zu tummeln. Einer Studie zufolge sind bereits über 80 Prozent der Kinder zwischen sechs und dreizehn Jahren häufig online und bestens mit dem Internet vertraut. Auch sitzen fast ein Fünftel aller Kinder zwischen dem vierten und dem fünften Lebensjahr regelmäßig am Computer. Neben einem großen Angebot an verschiedenen Spielen und Informationen birgt das Netz jedoch nach wie vor auch eine große Zahl an möglichen Gefahren.

Weiterlesen →

Tagebücher ausspionieren tut man das?

Tagebuch

Gerade bei jungen Menschen erfreuen sich Tagebücher großer Beliebtheit. Ihnen vertrauen sie ihre Erlebnisse und Geheimnisse an. So wird das Tagebuch schnell zu einem guten Freund. Ein unbefugter Zugriff ist nicht erlaubt. Die Einträge dürfen nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis des Schreibenden gelesen werden. Dennoch interessieren sich viele Menschen, beispielsweise Eltern, Geschwister oder Freunde, für den Inhalt fremder Tagebücher.

Verschließbare Tagebücher zum Schutz

Um einer Spionage vorzubeugen, empfiehlt es sich, ein verschließbares Tagebuch zu kaufen und den Schlüssel bei sich zu behalten. Außerdem ist es ratsam, das Buch an einem sicheren Ort zu verwahren und diesen keinem Menschen zu verraten. Um neugierigen Fragen und Blicken aus dem Weg zu gehen, ist es hilfreich, auf das Briefgeheimnis zu verweisen, welches auch für Tagebücher gilt. Wer jedoch Blogs oder soziale Netzwerke im Internet als Tagebuch nutzt, muss damit rechnen, dass vertrauliche Daten weitergegeben oder sogar missbraucht werden. Sicherer ist es daher im Netz nach Festgeld-Zinsen im Vergleich zu recherchieren, um für die Zukunft vorzusorgen.

Weiterlesen →

Kultur für Kinder stärkt die Persönlichkeit

Kultur für Kinder stärkt die PersönlichkeitWas ist denn überhaupt Kultur für Kinder? Vor allem Bücher und Musik, Spiele mit anderen Kindern und Erwachsenen, Sport und Tanz. Aber vieles davon geht in unserer Gesellschaft aufgrund von Zeitmangel und neuen Medien verloren. Immer weniger Kinder lieben Bücher, dafür umso mehr den Computer. Immer weniger Kinder gehen zum Sport oder tanzen gern dafür sitzen sie lieber vor dem Fernseher. Wenn dieser Entwicklung nicht gegengesteuert wird und zwar zu allererst im Elternhaus, dann wird das ein Kultur- und Bildungsdefizit bei den Kindern hervorrufen. Defizite, die im Erwachsenenalter nicht mehr zu aufzuholen sind, denn ein alter Spruch besagt: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.“

Weiterlesen →

Gewaltfreie Erziehung

Gewaltfreie ErziehungErziehung ohne Gewalt, also ohne körperliche Züchtigung, ist zu begrüßen, allerdings sollte ein Unterschied gemacht werden, zwischen körperlicher Gewaltanwendung und einer „normalen“ Erziehung. Nur weil ein Elternteil ab und an dem Kind auf den Hintern haut, ist das noch keine Gewaltbereitschaft. Das Gegenteil, das sich eingebürgert hat, ist die antiautoritäre Erziehung, die aber, wie man inzwischen sehen kann, genauso viel Schaden anrichtet, wie Gewalt. Denn die Kinder lernen in beiden Fällen keine liebevolle Erziehung durch das Elternhaus kennen, sondern haben eine Kindheit, die ihnen nicht beim Erwachsenwerden hilft. Wer Gewalt kennenlernt, geht womöglich davon aus, Konflikte nur mit Gewalt lösen zu können. Antiautoritär erzogene Kinder dagegen wissen nicht, dass es nötig ist, sich durchzusetzen und klare Grenzen aufzuzeigen, wie das jeder Erwachsene tun muss. Was also tun?

Weiterlesen →

Wer bietet Hilfe zur Erziehung von Kindern?

Wer bietet Hilfe zur Erziehung von Kindern?Hilfe bei der Erziehung der Kinder hatte man früher von den Eltern, also den Großeltern der Kinder, da diese meist einen Großteil der Zeit zusammen verbracht haben. Auch große Geschwister haben, gewollt oder ungewollt, die kleinen mit erzogen. Die Lehrer waren Pädagogen, die sich um die Erziehung der Kinder bemühten und auch vor anderen Erwachsenen hatten die Kinder Respekt und Achtung. Leider ist von all dem heute nicht mehr viel übrig, überforderte Eltern, die keine Zeit für die Kinder haben, Großeltern, die sich weit weg von der Familie selbst verwirklichen und Lehrer, die einfach nur froh sind, wenn der Unterricht vorbei ist. Nachbarn, die die Kinder nicht grüßen und nicht kennen, keinerlei Gemeinschaft mehr in der Straße oder unter den Kindern. Das ist das Ergebnis unserer schnelllebigen Zeit, in der alle flexibel sind, und kreuz und quer durch das Land ziehen, immer der Arbeit hinterher.

Weiterlesen →

Was Kinder gerne essen

Was Kinder gerne essenWie alle Erwachsenen, so haben auch Kinder in der Regel spezielle Vorlieben bei den Nahrungsmitteln. Nicht alles, was auf den Tisch kommt, wird gerne gegessen und nicht alles, was gewünscht wird, wird immer auch angeboten. Viele Eltern sind schier verzweifelt, wenn sie feststellen müssen, dass ihr Kind zum Suppenkaspar mutiert und jegliche Lebensmittel ablehnt, die auch nur im Entferntesten mit Vitaminen behaftet sind. Der Ärger, die Frustration und vor allem viele Tränen sind nun vorprogrammiert, da sich nur die wenigsten Kindern überzeugen lassen.

Weiterlesen →

Kreative Beschäftigungen für Kinder

Kreative Beschäftigungen für KinderKinder sind lebhaft und wollen stets gefordert werden. Bei jedem Wetter und zu jeder Gelegenheit streben sie nach kreativer Beschäftigung. Für Kleinkinder sowie für Schulkinder gibt es viele Möglichkeiten, um sie sinnvoll zu beschäftigen. Ob Basteln, Spiele spielen, T-Shirts gestalten, sportliche Bewegung oder das Toben im Außengelände, es geht nicht unbedingt um die Masse an Beschäftigungsmöglichkeiten, sondern um den kreativen Inhalt. Spiele, die nicht fordern oder einfach nur langweilig sind, finden wenig Anklang und werden von den Kindern unbeachtet gelassen.

Weiterlesen →

Ayurveda Tee für Kinder

Ayurveda Tee für Kinder

Kinder lieben Zucker und natürlich spielt die Süße auch bei den Getränken eine große Rolle. Stark gesüßte Limonaden stillen den Durst aber nur schlecht und der große Zuckeranteil führt zu Karies und Übergewicht. Sogar extra ausgewiesene Kindergetränke enthalten zu viel Zucker, damit die Kleinen Gefallen am Geschmack finden und die Produkte immer wieder gekauft werden.

Bei Fruchtsäften und Limonaden oder fertigen Früchtetees lässt sich der Zuckergehalt auf der Packung nachlesen und hier sollten verantwortungsbewusste Eltern genau hinsehen.  Das Deklarieren der Inhaltsstoffe ist vorgeschrieben, die einzelnen Werte sind für manche Laien jedoch schwer zu identifizieren. Wer schon früh auf gesunde Alternativen ausweicht, erspart sich später den Umstellungsstress, denn was einmal eingeführt wurde, lässt sich später nur schwer wieder abstellen. Reine Limotrinker, die seit Jahren den hohen Zuckergehalt ihrer Getränke gewöhnt sind, werden nur unter großem Protest auf Tee oder Wasser umsteigen und wer schon von Anfang an Tee oder Fruchtsaft gereicht hat, kann sich viel Ärger sparen.

Weiterlesen →