Was sind die Entscheidungskriterien beim Kauf von Kinderschuhen?

Kinderschuhe müssen oft gekauft werden, denn das Kind wächst. Aber die Gesundheit des Kindes ist den Eltern meist teuer. Und da auch die Haushaltskasse nicht unendlich strapazierbar ist, sollten Eltern einige Kriterien beim Kauf einhalten, wenn sie nicht in die Lage kommen wollen, mehr als nötig für die richtigen Schuhe der Kinder auszugeben.

Gesundheit geht vor Mode

Kinderschuhe sollten gesund und bequem sein. Es hat wenig Sinn Schuhe allein nach dem Aussehen zu kaufen. Auch wenn viele Kinder heute schon ein Mode- und Markenbewusstsein haben, dann stehen zunächst rein praktische Erwägungen im Vordergrund. Die Sohle eines Schuhs sollte elastisch sein und auch Atmungsaktive Schuhe sind sinnvoll, wenn die Kinder schon größere Strecken zu Fuß zurücklegen. Außerdem sollten die Schuhe an den richtigen Stellen sitzen. Zu kleine oder zu große Schuhe können während der Wachstumsphase zu Fehlentwicklungen der Füße führen.

Mehrere Paar Schuhe

Um der Schweißbildung vorzubeugen, sollten Kinderfüße nicht nur täglich gewaschen werden. Kinder sollten auch zwei oder drei Paar Schuhe passend zur Jahreszeit besitzen. Außerdem sollte auf Synthetikgewebe im Innenschuh soweit wie möglich verzichtet werden. Da dies in der Wachstumsphase dazu führt, dass Eltern öfter neue günstige Kinderschuhe kaufen müssen, sollten die alten Schuhe gut pflegen und aufbewahren. Denn dann können sie dem Nachwuchs dienen und bei sehr guter Pflege auch weiter verkauft werden.

Barfuß laufen und Fußpflege

Auch die Kindersocken sollten aus Naturfasern sein. Im Sommer sollten Kinder, wo immer es sich anbietet auch barfuß laufen. Das schon die Schuhe und verlängert ihre Lebenszeit. Wenn Kinder viel im freien Spielen, sollte beim Kauf auf Schuhe geachtet werden, die nass werden können ohne abzufärben oder an Qualität zu verlieren. Hier schneiden Schuhe mit einem Stoffgewebe in der Regel besser ab.

Schuhe am Nachmittag kaufen

Kinderschuhe sollten am Nachmittag und im Beisein des Kindes gekauft werden. Nachmittags, weil der Kinderfuß im Lauf des Tages größer wird und im Beisein des Kindes, weil sich die Größe nur so am besten bestimmen lässt und die Schuhe der Hersteller unterschiedlich ausfallen. Billigschuhe vom Wühltisch sind ungeeignet. Schuhe aus dem Internet können umgetauscht werden.