Spiele für draußen im Winter

Spiele für draußen im WinterKinder müssen und sollen draußen spielen, denn frische Luft ist gesund, das wussten schon unsere Großeltern. Richtig warm angezogen ist dann auch kein Wetter ungeeignet, um nicht doch wenigstens eine Stunde im heimischen Garten mit den Freunden zu toben. Spiele für draußen im Winter gibt es sehr viele. In der Regel reicht die Fantasie der Kinder aus, um hier selbst tätig zu werden und mit den Freunden ein spannendes Spiel zu finden. Ist dies zwischendurch einmal nicht so, so sollten die Eltern eine kleine Hilfestellung bieten und Spiele vorschlagen. Das besondere bei den Spielen im Winter sollte sein dass sie von einer hohen Aktivität geprägt sind. Die Kinder müssen sich unbedingt viel bewegen, damit sie nicht frieren und auskühlen. Die Erkältung, der Schnupfen und der Husten sind ansonsten bereits vorprogrammiert.

Die besten Spiele für den Winter ergeben sich natürlich dann, wenn der erste Schnee gefallen ist. Alle Kinder lieben das und können es kaum erwarten, warm eingepackt und mit den dicken Winterstiefeln ins Freie zu kommen. Ein Spiel anregen, das brauchen die Eltern zu diesem Zeitpunkt meist nicht, denn nun bietet die Witterung schon selbst die Spielideen. Die meisten Kinder mögen es, mit dem Schlitten einen Hang herunterzusausen. Dies ist dann meist eine Beschäftigung, die über den ganzen Nachmittag reicht und erst endet, wenn es draußen dunkel wird oder der Hunger ruft. Aber auch einen Schneemann zu bauen ist eine Beschäftigung, die alle Kinder lieben. Handschuhe sind hierbei Pflicht, da die Finger sonst zu sehr frieren.