Initiativen gegen Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut

Ganz unterschiedliche Initiativen gibt es bei den Ministerien und auch im privaten Bereich. Auch gemeinnützige Vereine wie das Deutsche Kinderhilfswerk haben sich diesem Ziel verschrieben. Während einige sich um die elementaren Dinge des Lebens kümmern, setzt sich der letztgenannte Verein auch für die Verbesserung der Spielplatzsituation in deutschen Städten und Gemeinden ein. Das Sammeln der hierfür benötigten Gelder wird auf ganz unterschiedliche Weise bewerkstelligt. Während die einen mit der Spendendose unterwegs sind, hilft der Staat mithilfe der Steuergelder und Privatleute aus der eigenen Schatulle.

Viele Menschen bestreiten immer noch, dass es Kinderarmut in Deutschland überhaupt gibt. Spendensammler in allen Bereichen kümmern sich um das Elend in der ganzen Welt, dabei gibt es vor der eigenen Haustür auch viel zu tun. Kinder können Interessen nicht so schlagkräftig selbst vertreten, deshalb ist die gesamte  Gesellschaft gefordert, dies stellvertretend zu tun.  Viele Familien sind so heillos verschuldet, dass sie schon nach Möglichkeiten von einem Kredit ohne Schufa suchen, was in vielen Fällen erfolglos ist. Viele Verzweifelte suchen auch im Ausland beispielsweise nach einem Schweizer Kredit, doch auch hierbei erhalten sie bei negativen Einträgen häufig einen abschlägigen Bescheid.

Ganz unterschiedliche Methoden führen dazu, Menschen die in Not sind zu unterstützen. Es ist zudem ohnehin angesehen, für eine gute Sache um Spendengelder zu bitten. Viele Prominente stellen sich hierfür auch gern innerhalb und außerhalb Deutschlands kostenlos zur Verfügung. Durch diese Hilfsaktionen kamen schon ganz erkleckliche Beträge zustande.

Zu erinnern wäre hierbei auch an eine große Aktion namens: “Ein Herz für Kinder”, welche vom Deutschen Kinderhilfswerk zusammen mit der Bild-Zeitung initiiert und auch im Fernsehen beworben wurde. Die Aktion hat deutschlandweite viel Anerkennung gefunden und war ein großer Erfolg im Kampf gegen die Kinderarmut in Deutschland.

Für Kinderrechte und das Überwinden der Kinderarmut in Deutschland setzt sich das Familien-Ministerium ein.

sowie auch der gemeinnützige Verein: Deutsches Kinderhilfswerk e.V.