Deutsche Kinderlieder

Es gibt eine reichhaltige Fülle von deutschen Kinderliedern. Die Texte hierzu finden Sie ständig aktualisiert künftig in dieser Rubrik. Singen kann im Prinzip eigentlich jeder Mensch. Wenn man hierzu noch richtig atmet, ist es buchstäblich kinderleicht. Singen macht nicht nur Spaß, sondern ausgesprochen glücklich. Es befördert Glückshormone und aktiviert unser Hirn zur Aufmerksamkeit.

Für Kinder ist das Lieder Mitsingen zudem förderlich für schulische Leistungen

Die Lieder erzählen von der Liebe und reichen bis hin zu ganzen Singspielen. Die Melodien sind den Erwachsenen zumeist bekannt, dass Kinder sie als Beispiel dort sicher anhören können. Man kann ein neues Lied ganz einfach lernen, indem man es einfach ganz oft anhört. Mit der Zeit kannst du es dann ganz alleine singen. Einige Lieder eignen sich auch prima, um sie vor Publikum aufzuführen, so z.B. die Vogelhochzeit oder zum Kindergeburtstag zum Toben „Die Affen rasen durch den Wald“.

Wer Noten lesen kann, findet zu jedem Lied Unterlagen und man kann sich diese und den Text ganz einfach ausdrucken. Immer nur vor dem Rechner zu singen wäre schließlich auch stinklangweilig. Hier einige Texte zum Singen und Spielen. Robimax.de wünscht viel Spaß dabei! Weitere deutsche Kinderlieder erhalten Sie auf Brokolinos-Kinderwelt.de.

Der Kuckuck und der Esel
Text: Hoffmann von Fallersleben
Melodie: K. F. Zelter

Der Kuckuck und der Esel, die hatten großen Streit,
Wer wohl am besten sänge. Wer wohl am besten sänge,
Zur schönen Maienzeit, zur schönen Maienzeit.

Der Kuckuck sprach: ” Das kann ich!” Und hub gleich an zu schrein.
Ich aber kann es besser. Ich aber kann es besser,
Fiel gleich der Esel ein. Fiel gleich der Esel ein.

Das klang so schön und lieblich; so schön von fern und nah.
Sie sangen alle beide. Sie sangen alle beide.
Ku-kuckuck und i-a. Ku-kuckuck und i-a.

Die Affen rasen durch den Wald
Text und Melodie: Überliefert

Die Affen rasen durch den Wald. Der eine macht den andern kalt.
Die ganze Affenbande brüllt:
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?

Das Affenbaby voll Genuß hält in der Hand die Kokosnuß.
Die ganze Affenbande brüllt:
Da ist die Kokosnuß, da ist die Kokosnuß?
Es hat die Kokosnuß geklaut?
Da ist die Kokosnuß, da ist die Kokosnuß?
Es hat die Kokosnuß geklaut?

Die Affenmama schreit hurra. Die Kokosnuß ist wieder da.
Die ganze Affenbande brüllt:
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?

Und die Moral von der Geschicht: Klau keine Kokosnüsse nicht.
Weil sonst die ganze Bande brüllt:
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?
Wo ist die Kokosnuß, wo ist die Kokosnuß?
Wer hat die Kokosnuß geklaut?

Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Aus Schlesien – Herausgegeben von Hoffmann von Fallersleben

Ein Vogel wollte Hochzeit machen in dem grünen Walde.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Drossel war der Bräutigam, die Amsel war die Braute.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Sperber, der Sperber, der war der Hochzeitswerber.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Stare, der Stare, der flocht der Braut die Haare.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Seidenschwanz, der Seidenschwanz, der bracht der Braut den Hochzeitskranz.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Lerche, die Lerche, die bracht die Braut zur Kerche.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Auerhahn, der Auerhahn, der war der würdge Kapellan.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Meise, die Meise, die sang das Kyrieleise.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Kuckuck kocht das Hochzeitsmahl, frisst selbst die besten Brocken all.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Zeisig, der Zeisig, der futtert gar sehr fleißig.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Puten, die Puten, die machten breite Schnuten.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Gänse und die Anten, die warn die Musikanten.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Wiedehopf, der Wiedehopf bracht nach dem Mahl den Kaffeetopf.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Rabe, der Rabe, der bracht die erste Gabe.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Pfau mit seinem bunten Schwanz, der führt die Braut zum Hochzeitstanz.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Das Finkelein, das Finkelein, das führt das Paar ins Kämmerlein.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Brautmutter war die Eule, nahm Abschied mit Geheule.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Uhu, der Uhu, der macht die Fensterläden zu.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Taube, die Taube, die bracht der Braut die Haube.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Die Fledermaus, die Fledermaus, die zieht der Braut die Strümpfe aus.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Das Haselhuhn, das Haselhuhn sagt fröhlich: “Wünsche wohl zu ruhn!”
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Frau Kratzefuß, Frau Kratzefuß gab allen einen Abschiedskuss.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Der Hahn der krähte “Gute Nacht!” Dann ward die Kammer zugemacht.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.

Nun ist die Vogelhochzeit aus und alle ziehn vergnügt nach Haus.
Fideralala, fideralala, fideralalalala.