Lustige Märchen

Die klassischen Volksmärchen befriedigen eher die Lust an Dramatik, Aufregung und spannenden Abenteuern, daher wird man dort nicht so leicht lustige Märchen finden. Mit ein wenig kreativer Phantasie kann man jedoch fast jede Geschichte auch als eine lustige Variante erzählen.

Auch die klassischen Märchen haben ein lustiges Potenzial, wenn man sie nur ein wenig kreativ verfremdet. Ein guter Ansatz ist es, das Märchen mit allen Details in die Jetztzeit zu verlegen, weil die archaischen Figuren und Handlungen einen witzigen Kontrast zum aktuellen Alltag bilden. Rotkäppchen trägt dann eine flotte Baseballkappe und flitzt auf ihrem Skateboard zur Großmama, während sie ein paar SMS schreibt – die Kinder werden aus dem Kichern nicht mehr heraus kommen.

Ebenso belustigend finden sie es, wenn man das Märchen nicht in der traditionellen Erzählsprache vorträgt, sondern sich einer modernen Jugendsprache bedient. Die böse Schwiegermutter ist dann eine voll ätzende Schachtel, die fürchterlich auf den Keks geht. Wieder entsteht der lustige Aspekt aus der Diskrepanz zwischen Figuren und eingesetzter Sprache. Auch eingefügte Kommentare zur Handlung können sehr witzig sein, wenn man auf die Dummheit oder den Fehler eines Protagonisten hinweist und ihn launig kommentiert.
Zudem gibt es neben den traditionellen Märchen natürlich ein Fülle an modernen Geschichten, die sich weniger auf Gewalt, Mord und Totschlag konzentrieren, sondern witzige Geschichten zum Schmunzeln und Lachen präsentieren. Wenn man ein wenig im Internet oder in einer Buchhandlung stöbert, wird man schnell eine schöne Sammlung lustiger Märchen finden, die den Kindern vor dem Einschlafen noch einmal ein herzhaftes Kichern entlocken.