Märchen aus 1001 Nacht

Alle Kinder lieben es, von den Eltern zum Abend ein kleines Märchen vorgelesen zu bekommen. Die Kinder reisen mit den fantasievollen Geschichten in eine andere Welt und können so ihren Träumen freien Lauf lassen. Die abenteuerlichen Geschichten von Elfen, Feen und Zauberern begeistern die kleinen Zuhörer immer aufs Neue und die Eltern sollten es deshalb nicht versäumen, die tägliche Vorlesezeit mit einzuplanen.

Kinder lieben Märchen

Märchen der Gebrüder Grimm beispielsweise oder von Hans Christian Andersen wurden schon vor vielen Jahren gelesen und ihre lehrreichen Botschaften haben an Wert nichts eingebüßt. Diese kleinen Geschichten gehören zu jeder Kindheit dazu, und auch wenn man in der heutigen Zeit alle Märchen auch als Film anschauen kann, so haben sie an ihrem Zauber nichts verloren.
Ein besonderes Augenmerk gilt jedoch auch den Märchen aus 1001 Nacht. Hier werden die Kinder entführt in die faszinierende Welt des Orients und Klassiker, wie Aladin haben sogar die großen Filmemacher, wie Walt Disney verleitet, dieses Märchen auf die Leinwand zu bringen. Bücher mit wunderschönen Illustrationen, Hörspielkassetten mit klangvoller Musik untermalt oder Filme mit traumhaften Kostümen: Märchen aus dem Orient erleben immer wieder eine Renaissance. Zeitlose Klassiker, wie Alibaba und die 40 Räuber beispielsweise kennt auch heute noch fast jedes Kind.

Beim Vorlesen der Märchen wird die Fantasie der Kleinen angeregt, da sie sich das Geschehen selbst vorstellen zu müssen. Dies fördert die kindliche Entwicklung und die Kleinen werden darüber hinaus nicht mit einer Flut von Bildern und Musik überschwemmt. Wer die Zeit zum Vorlesen hat sollte sich diese dem zu Folge auch wirklich nehmen.