Kindergeschichten für Groß und Klein

Erzählungen für Kinder besitzen eine ungeheuer große pädagogische Wertigkeit. Kindergeschichten, also Erzählungen geeignet für Kinder bis zum Alter von etwa zwölf Jahren, können jedes Thema berühren, solange die Sprache kindgerecht ist, die Thematik altersentsprechend behandelt wird. Kindergeschichten handeln in der Regel in der Welt der Kinder, befassen sich mit ihrem Wertesystem, passen sich dem kindlichen Bild der Welt an. Sie können genauso fantastisch wie auch realistisch sein. Es ist immer wichtig, dass diese Geschichten lebendig sind, sie müssen faszinieren. Kinder in diesem Alter sind nicht interessiert an reinem Wissen, purer Information. Man muss sie ihnen schmackhaft machen. Auch wird in diesem Alter in der Regel noch nicht allzu gerne selbstständig gelesen. Der Erziehende hat also die Aufgabe, die Geschichten einmal zu besorgen, auszuwählen, dann vorzulesen und schließlich als wichtigste Funktion, für Verständnisfragen da zu sein, Wertigkeiten klarzustellen, Hintergrundinformationen zu liefern. Weiterlesen →

Kindergedichte sind sanfter als Märchen

Kinder lieben Geschichten und sie lieben es, wenn Mama, Papa oder die Großeltern etwas vorlesen. Dabei gibt es ausreichend Zeit, es sich auf dem Schoß oder im Arm des Erwachsenen so richtig gemütlich zu machen und in eine fremde Welt einzutauchen. Es gibt typische Geschichten, die den Kindern vorgelesen werden. Ab einem gewissen Alter gehören auch Märchen dazu. Dabei geraten diese Geschichten immer wieder in Verruf. Schuld daran sind die kriminellen und gewalttätigen Bestandteile. Der Wolf frisst die Oma, Schneewittchen wird erschlagen und der Froschkönig gegen die Wand geworfen. Da schlagen manche Eltern die Hände über dem Kopf zusammen und ziehen die abgeschwächten Versionen dem Grimmschen Original vor. Märchen gehören sicherlich zur Kindheit dazu, sollten aber wohldosiert an das Alter des Kindes angepasst werden. Weiterlesen →

Kindergeschichten zum Vorlesen

Trotz des Mediums Fernsehen ist die Geschichte zur Guten Nacht ein abendliches Ritual in vielen Kinderzimmern geblieben. Denn das Vorlesen vor dem Schlafen sorgt dafür, dass die Kinder zur Ruhe kommen können, sich entspannen und anschließend in einen ruhigen Schlaf finden. Die Zeit des Vorlesens ist gemeinsame Zeit zwischen Eltern und Kindern, die gerne auch für das miteinander Kuscheln genutzt wird. Die Kindergeschichte zum Vorlesen sollte sorgfältig auf das Alter des Kindes und dessen Wesen abgestimmt sein. Je kleiner die Kinder sind, umso kürzer ist die Zeit, die sie sich konzentrieren können. Die Geschichte sollte daher möglichst kurz sein und ein Thema aufgreifen, dass die Kinder schon kennen. Hilfreich zur Förderung der Konzentration ist ein Buch mit vielen Bildern. Denn das bietet den Kindern Abwechslung und motiviert zum Mitmachen. Dann sollte natürlich auch nicht vergessen werden, mit den Kindern über die Bilder zu sprechen. Auf diese Weise wird sowohl die auditive als auch die visuelle Konzentration gefördert. Das passiert allerdings quasi nebenbei, ohne dass die Eltern ihren Fokus darauf legen. Weiterlesen →

Märchen: Tischlein deck dich

Wie viele andere Märchen entsprang auch ,Tischlein deck dich’ aus der Feder der Gebrüder Grimm. Es handelt sich um ein Volksmärchen, welches auch heute noch allabendlich in vielen deutschen Kinderzimmern vorgelesen wird.

Erzählt wird die Geschichte eines Schneiders und seiner drei Söhne, deren Aufgabe es ist, die hauseigene Ziege zu versorgen. Das Tier ist jedoch sehr intelligent, und berichtet dem Schneider stets, nichts zu fressen bekommen zu haben. Der erboste Schneider verstößt seine Söhne daraufhin nach und nach und verweist er sie des Hofes. Die drei Brüder suchten daraufhin anderweitig Arbeit und erhielten dort zum Dank jeweils ein Geschenk. Bei dem Protagonisten Hans, der bei einem Tischler in die Lehre gegangen ist, war es das so genannte ,Tischlein deck dich’, welches für einen immer gedeckten Tisch sorgen sollte, sobald man den Ausruf startet. Michel wiederum erhielt einen Esel, aus dem Goldstücke fielen und Klaus einen Knüppel in einem Sack. Auf dem Heimweg zum Vater werden alle drei Brüder Opfer eines Halunken, welcher nacheinander die einzelnen Geschenke raubt. Nur dem Sohn Klaus gelingt es schlussendlich, mit List und Tücke alles wieder zurückzuholen. Weiterlesen →

Märchen: Rumpelstilzchen

Das Märchen ,Rumpelstilzchen’ ist eines der vielen Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm.

Erzählt wird die Geschichte einer schönen Müllerstochter, deren Vater sie mit dem König verheiraten möchte und der die aberwitzige Mähr vom Gold spinnenden Mädchen erzählt. Der König wiederum möchte sich davon überzeugen, dass die Müllerstochter Stroh zu Gold spinnen kann, und bittet diese aufs Schloss. Während das Mädchen verzweifelt der Situation entkommen will, bietet ihr ein kleiner Gnom –Rumpelstilzchen- die Hilfe an. Als Gegenleistung verlangt er das Halsband der Müllerstochter. Der König, der sich über das gesponnene Gold freut, möchte in der nächsten und übernächsten Nacht erneut sehen, ob das Mädchen wirklich Stroh zu Gold machen kann. Auch jetzt eilt ,Rumpelstilzchen’ zu Hilfe, fordert jedoch nun erst den Ring und in der dritten Nacht das erstgeborene Kind der zukünftigen Prinzessin. Diese willigt ein, will sich jedoch nach der Geburt nicht mehr an ihr Versprechen halten. ,Rumpelstilzchen’ fordert zwar seinen ,Lohn’, bietet jedoch an, dass, wenn sie seinen Namen errät, das Kind behalten dürfe. Als ihr dies schlussendlich gelingt, zerreist es das ,Rumpelstilzchen’ vor Wut. Weiterlesen →

Märchen: Der gestiefelte Kater

Das Märchen ,Der gestiefelte Kater’ ist eines der vielen Volksmärchen aus der Feder der Gebrüder Grimm.

Erzählt wird die Geschichte des armen Müllersohnes, dem als einziges Erbe seines Vaters ein alter Kater geblieben ist. Traurig nimmt er sein Erbe an und will sich seinem Schicksal ergeben. Der Kater jedoch entpuppt sich als äußerst intelligent und raffiniert, sodass aus dem Müllersohn mit List und Tücke letztendlich ein vornehmer Graf wurde. Dank seiner Instinkte und der Intuition ist es dem Kater schnell gelungen, zum einen bestehende Gesellschaftsordnungen zu durchbrechen und zum anderen fest gefügte Verhaltensweisen der Menschen für den eigenen Vorteil zu nutzen. Mit viel psychologischem Geschick schafft er es sogar, dass der Müllersohn am Ende in einem vornehmen Schloss wohnt und die höchsten Ämter des Staates innehat. Der Kater selbst wiederum ist zum Minister aufgestiegen. Weiterlesen →

Märchen der Gebrüder Grimm

Die Gebrüder Grimm gehören sicherlich zu den bekanntesten Autoren, die europäische Märchen gesammelt und niedergeschrieben haben. Bereits ab 1806 begannen die Brüder mit der Sammlung von Märchen und Sagen.

Sammlung überlieferter Mächen

Sie ließen sich überlieferte Geschichten erzählen, versuchten deren Quellen zu belegen und überarbeiteten so manche Fassung oder fügten ein anderes Ende des Märchens ein. „Rotkäppchen und der böse Wolf“ ist ein Beispiel dafür, denn in der französischen Fassung nimmt die Geschichte anders als bei den Grimms ein böses Ende und auch bei „Aschenputtel“ erweitern die Gebrüder Grimm das Märchen um die Hochzeit von Aschenputtel und dem Prinzen. „Hänsel und Gretel“, „Rapunzel“, „Der Froschkönig“ und „Das tapfere Schneiderlein“ sind ebenfalls Märchen, die in den Kinder- und Hausmärchensammlungen der Gebrüder Grimm enthalten sind. Weiterlesen →

Märchen aus aller Welt

Nicht nur in Europa erzählt man den Kindern schon seit Jahrhunderten Märchen. In allen Teilen der Erde gibt es berühmte Geschichten, die man dem Nachwuchs seit mehr als hundert Jahren abends zum Einschlafen erzählt.

Ob Geschichten aus 1001 Nacht oder die Märchensammlung der Gebrüder Grimm, die wundersamen Märchengeschichten fesseln jedes Kind und oft wird eine der spannenden Storys zum Lieblingsmärchen, das man nicht oft genug lesen oder hören kann. „Die Faule Frau“ ist ein altes chinesisches Märchen, in dem eine Frau immer Ausreden hat um ihren alltäglichen Pflichten nicht nachzukommen. Das geht soweit, dass sie sogar verhungert, weil sie zu faul zum Essen ist. In Russland kennt man die Geschichte mit dem Namen „Der gerechte Müller“, die davon handelt wie ein einfacher Müller einen reichen Bürger genauso behandelt wie seine anderen Kunden. Aus Mexiko stammt die Geschichte „ Der Wein und der Teufel“, die jedem Trinker eine Lehre sein kann und in vielen Gegenden der Erde sind Märchen nicht nur Kindern vorbehalten, denn sie enthalten auch für Erwachsene eine wichtige Botschaft. Weiterlesen →

Märchen: Rotkäppchen

Vom Märchen „Rotkäppchen und der böse Wolf“ gibt es zwei sehr bekannte Versionen. Die Gebrüder Grimm haben eine davon festgehalten und sie geben der Geschichte anders als der Franzose Charles Perrault ein glückliches Ende.

Handlung des Märchens Rotkäppchen

Das Märchen handelt von einem kleinen Mädchen mit einer roten Kappe, das von der Mutter in den Wald geschickt wird. Dort wohnt die kranke Großmutter und das Mädchen soll ihr einen Korb mit Leckereien bringen. Auf dem Weg begegnet das Mädchen einem Wolf, der sie aushorcht und überredet einen Strauß Blumen für die Großmutter zu pflücken. Obwohl die Mutter das Mädchen warnte, erzählt sie freimütig alles was der Wolf wissen will. Während sie noch Blumen pflückt, eilt der Wolf zur Großmutter, frisst sie auf und zieht ihr Nachthemd an. Rotkäppchen kommt bald darauf am Haus der Großmutter an, wundert sich auch über das Aussehen ihrer Oma, doch trotzdem wird sie ebenfalls vom Wolf gefressen. Weiterlesen →

Märchengeschichten zum Vorlesen

Das Vorlesen von Märchen spielt leider in der heutigen Zeit oft nur eine untergeordnete Rolle. Die Kinder verfügen früh über einen eigenen CD-Player und Hörspiele oder Hörbücher werden heute in fast jedem Supermarkt angeboten. Trotzdem sollte das Vorlesen von Märchengeschichten nicht ganz vergessen werden, denn die gemeinsam verbrachte Zeit ist ein wichtiger Faktor für den Familienzusammenhalt.

Neben den Klassikern unter den Märchenbüchern wie den Sammlungen der Gebrüder Grimm gibt es auch modernere Märchenbücher mit fröhlichen und traurigen Geschichten zum Vorlesen. Die verschiedenen Altersempfehlungen bei diesen Büchern sollte man beachten, denn Kleinkinder und Kindergartenkinder brauchen unterschiedliche Inhalte. Nur passende Geschichten fesseln die Kinder und sorgen dafür, dass sie über mehrere Minuten die Aufmerksamkeit bündeln können und wollen. Weiterlesen →